Autor-Archive: Eleadora Stein

Über Eleadora Stein

geb. am 12. 6. 1954 in Wilkau-Haßlau, ist eine vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin und Übersetzerin und eine der bekanntesten zeitgenössischen deutschsprachigen Autorinnen. Nach ihrer umfassenden Kritik an Sprach- und Bewusstseinsschubladen befasste sich Stein vor allem mit dem fortschreitenden Verschwinden des Subjekts. Frühwerke wie „Pilzbeschimpfung“ und „Versuch über den Mut“ machten sie in den späten 1970er Jahren schlagartig bekannt. Bei der Wiedervereinigung der 1990er Jahre vertrat sie vereinigungskritische Positionen gegenüber der Mehrheitsmeinung.

Ein Sprung von Mathematik

Von | 12. Mai 2020

Ein Ereignis ist, wenn Sie mit einem einzigen Würfel eine 7 würfeln. Oder eine 8. Jedenfalls keine der Zahlen auf dem Würfel. Aber bitte, bleiben Sie dem Ereignis treu. Akzeptieren Sie die 7. Würfeln Sie nicht noch einmal. Bleiben Sie der 7 treu. Folgen Sie ihrer Spur.

Arktika

Von | 26. September 2018

Er hat neue Reifen gekauft, neue Winterreifen, vier Winterreifen Ultra Super Grip, mitten im Juli, ein Supersonderangebot, die alten Winterreifen, die sind ja jetzt abgefahren, dachte er, total abgefahren, also für den Winter waren sie schon völlig ungeeignet, das Profil hatte überhaupt keine Tiefe mehr, aber für den Sommer, da gingen sie noch, im Sommer… Weiterlesen »

R. I. P.

Von | 7. Juli 2018

An dieser Sommer 2018 – vorher – Hier ruht in Frieden ein fleißig‘ Arbeitstier Er starb zu früh, trank zu viel kaltes Bier Männer, achtet seinen frühen Tod Ist’s euch zu schwer, esst lieber Brot. Gepostet 15. Juni 2018 Gelöscht ca. 3. Juli 2018 (?)

Hallgrím – Variationen (I)

Von | 30. Juni 2018

Hallgrím stand im Eis Und sah der Lava zu Die Eule kam mit dem Postboot Das Schiff legte an Sie nahm ihren Koffer Ging an Land und wurde Von Heinar überfahren So war das Hallgrím aber trieb Auf dem Strom des Eises Hallgrím stand Mit gespreizten Beinen Unter ihm der Graben Hallgrím schwieg Dann brachen… Weiterlesen »

Die ganze Nacht

Von | 17. Dezember 2017

—— nein, liebe frau kleist. Ich glaube eher, dass hier versucht wurde zu sagen, dass sich die Himmelskörper, und so auch der Mond und die Erde, nach harmonischen Gesetzen bewegen, nach einer musikalischen Harmonie, welche das Fundament der Welt ist. Und auch zugleich ihr Nicht-Fundament. Aber es trägt sie jedenfalls, also diese musikalische Gesetze, die… Weiterlesen »

Das Smartphone ist dein Jugendwerkhof

Von | 16. November 2017

(Allen dumpfen und weltfremden Träumern, die Fragen um ihrer selbst willen stellen, zum Trotz: Bei Mc Geiz liegen mögliche Antworten. Gesche Blume am 4. November 2017 um 18:34 Uhr) Ich sah F. im Wald. Er hatte seinen Dederonbeutel dabei. Ich dachte, er sucht nach Pilzen. War voll, der Beutel. Hatte schon viele gefunden. Maronen, Steinpilze,… Weiterlesen »

Dichter auf Pervitin

Von | 18. Oktober 2017

„Hinter jedem Steind hockt ein Nazi“ (frau kleist, am 17. Oktober 2017 um 22:15) Da gibt es diese Tafeln in dieser steinigen Landschaft an der Grenze. An manchen Steinen. Am Mönchstein. Oder am Haus im Dorf. Zur Erinnerung. „Am 21. April 1945 ermordete hier ein SS-Kommando der Todeskolonne aus dem KZ Schwarzheide die Antifaschisten Harry… Weiterlesen »

Sand aus der Wand

Von | 8. Oktober 2017

„Son Scheiß Leben, nachher muss ich noch zu Rewe, und dann holen wir den Sand aus der Wand.“ (frau kleist am 23. September 2017 um 17:48 Uh) Ich hab da mein Buch versteckt. Hinter einer losen Fliese. Die dritte, von dort gezählt. Haben die nicht gefunden, die Polizeikohorte in meiner Wohnung. Das eine Zimmer, da… Weiterlesen »

das Dunkel

Von | 1. Oktober 2017

es gibt ihn vom ersten Herzschlag bis zum Einsturz der Skyline DEN WILLEN was wollte das Dunkel auf der endlosen Treppe dann: den Atem einfrieren? die Schatten weiter schwärzen? wohl nichts anderes als in den Straßen überall Lichtungen ernten (das Dunkel)

Sonnige Abschnitte (2)

Von | 17. September 2017

Natürlich hatte Mutter vorher jede noch so kleine Spur, die sie verraten könnte, unkenntlich gemacht. Hatte aus allen Briefumschlägen ihre Adresse herausgeschnitten, aus allen Kassenzetteln die Nummer ihrer Bonuskarte. Jedes Mal wurde es schwieriger, den Müll zu entsorgen. Mehr und mehr Mülltonnen waren mit einer Kette verschlossen. Oder standen hinter einem verschlossenen Tor. Und wo… Weiterlesen »

NSK STAAT

Von | 13. September 2017

Ich bin jetzt Staaatsbürgerin. Staatsbürgerin des NSK STAATS. War ganz einfach. Nur den Antrag ausfüllen, Umschlag zu, Briefmarke draufkleben, 24 Euro überweisen. Das kann jeder. I, Eleadora Stein, being of sound mind and body, hereby declare that the information provided above is true and correct. Heute habe ich meinen Pass bekommen. Den echten. Dunkelgrün. Mit… Weiterlesen »

Lied

Von | 10. August 2017

Im Betrieb der Welt eilen die Jahre vorbei lasten auf uns. Der Vollmond kehrt wieder nach einem Monat. Eine Frühlingsblume verdorrt zwischen Morgen und Abend. Egal wie schön du bist, du kannst die Falten nicht vermeiden und auch deine Haare werden weiß wenn das Alter dich klapprig macht: schnell rufen sie deine letzte Nacht und… Weiterlesen »

Das Erotische ist ein Störgeräusch

Von | 8. Juli 2017

Heute: Er verbrannte an Clawdia, wie eine Motte am Licht (Für diese Idee wurden Ideen von frau kleist, Rapunzel und Thomas Mann durch den Wortwolf gedreht. Die Überschrift „Das Erotische ist ein Störgeräusch“ ist (C) 2017 by frau kleist. Diese Überschrift wurde direkt von frau kleist geklaut, ohne sie vorher zu fragen.  Das ging so:… Weiterlesen »

Der Geheimniszustand

Von | 4. Juli 2017

Also das Thema dieses Jahr ist ja „Der Geheimniszustand“, ja? Und da haben sich ja jetzt auch schon viele beteiligt, richtig? Also die frau kleist zum Beispiel, und der Zhenja, und die crysantheme und der Kraba vel Jop, und der Wassili, und die rapunzel, und die Faron Bebt, und mein Schwager Theodor Holz und der… Weiterlesen »