Autor-Archive: Lena Ryschkova

Golden

Von | 19. Juli 2009

Auf welchem Kai soll ich warten, tagelang? Möwen reißen Reste weg. Wasser schneidet Sonnenring mit der Schnur Mit dem Fischernetz ziehe ich die Zeit an mich. Fang ist klein. Schuppen schmelzen Zundergold, An der Seite lang. Fische schwimmen in dem Meer, Warten auf den Moment, Dass ich sicher bin, was ich will. Hinter ihnen geht… Weiterlesen »

Dzhen

Von | 19. Juli 2009

Die Zypresse im Hof. Es ist Buddha, er klingelt mit Glocke. Die geöffnete Tür sieht die Spitze der Hügel erstaunt. Der Tag schleicht leichtfüßig in den sanften Regen über So wird nichts und niemand den silbrigen Ton aufhalten. Sei nicht traurig. Diesen Kreis dürfen keine zerreißen, Weder Trauer, noch Freude. Es ist egal. Weißt du,… Weiterlesen »

Weltall

Von | 19. Juli 2009

Du wolltest,damit ich aus den reifen Sternen Die Sommerkonfitüre kochte? In ihm die Kerne des Weltalls schwimmen Und tausend zerstreuter Strahlen. Wäre jetzt die tiefer Nacht, damit ich schon began Die Beeren gleich zu sammeln. Meine Handflächen Sind von den Sternen leicht gekühlt, und duften meine Hände nach weichem Staub des höhe Himmel. Die Konfitüre… Weiterlesen »