Autor-Archive: seltsamkeitsforscher

Über seltsamkeitsforscher

Daniel Ableev, *1981 in Nowosibirsk, studierte Komparatistik, Anglistik, Amerikanistik und Jura; lebt als freier Seltsamkeitsforscher in Koblenz und Bonn, schreibt für „Legacy“ und komponiert für „Freuynde + Gaesdte“. Veröffentlichungen: »Sansabienne« im Jahrbuch der Lyrik 2009 (S. Fischer), »The Secret of the House of Cough« (www.dreampeople.org), Wahnsinniggi und Alu (Autumnus) u. a.; ausgezeichnet mit dem „Kaas & Kappes“-Theaterpreis 2011 für D’Arquette und „Irseer Pegasus“ für »Über die Selectronik«; „conquering places“-Teilnehmer, Mitherausgeber von „DIE NOVELLE – Zeitschrift für Experimentelles“.

8 Nonseme

Von | 7. Oktober 2014

Ach, vermummtes Seelum du, wo bist du gewesen, hab Neutronen totgeschwiegen und verschluckte Besen. Als uns das Leben zwangsereilte, da wusste ichs nicht besser und ließ mich auf das Leben ein, nun bin ich ein Deltagramm. Die Alten wussten schon ganz gut, was Sache war und so. Ihre Hausaufgaben hatten sie gemacht, diese antiken Streber.… Weiterlesen »