Archive for Mai, 2009

Randnotiz

Sonntag, Mai 31st, 2009

Randnotiz

Sie haben ihn
aus dem Fluss gezogen
wie einen fetten Fang.

Irgendwo am Delta des Wortes
ist mal wieder ein Dichter ersoffen
im Gefühl von gestern.

Die narbige Brust war geschwollen.
Als sie ihn öffneten,
sprang ihnen das Herz entgegen

wie ein unstillbarer Moloch. //
Sie opferten ihm eine Auflage
und entfernten das Gehirn.

Pepper, Mint & Late-Night-Show

Donnerstag, Mai 28th, 2009

haare-250.jpg

Kompendium.

Zwischen Pepper, Mint
und Late-Night-Show
Verdrückter Muster-Couch,
Set-TV.

Hört sie:

Bow.wow.wow!
…Blend-a-dent!
Vergeblichen.

(she’s strictly at home)

poesie ist keine lebensform

Dienstag, Mai 26th, 2009

poesie ist keine lebensform
poesie spielt mit wörtern
poesie ist kein glaube
poesie spielt mit wörtern
poesie ist keine ersatzdroge
poesie spielt mit wörtern
poesie ist kein broterwerb
poesie spielt mit wörtern
& ihrer bedeutung & mit poesie
ist politik zu machen

nurio quevadis’ frau

Sonntag, Mai 24th, 2009

meine frau ist graphikerin : sie hat käthe
noch kennengelernt : sie liebt
schwarz : die farben
der anden : ich
schreibe : sie liest : ihre ideen
stammen aus texten : die farben
aus dem unausprechlichen : sie greift
nach der kohle : ich ergreife
die feder : wir könnten
nicht gegensätzlicher sein : das
hält uns zusammen

56er

Mittwoch, Mai 20th, 2009

Damals, mit dem Modem, irgend so ein 56er, das war in den Neunzigern, da haste immer so ne Nummern vor der eigentlichen Numma vorgewählt, erst waren die Billig, und auf einmal, so ab 21.00 Uhr, da wurden die plötzlich ganz teuer, und da musstest du schnell mal auflegen und ne andere Numma vorwählen, die ab 21.00 Uhr billig war, und das stand auch immer in der Zeitung, und das hast du dann ausgeschnitten, und so warst du immer auf dem neuesten Stand … und wir wollten dann auch in den Ferien mal gemeinsam vor 10.00 Uhr in der Fußgängerzone schoppen, doch dann kamst du zu spät, und ich war auch nicht pünktlich, und so ließen wir das Frühstück aus, damals schon wolltst du immer nen halben Kaffee und ein Glas Orangensaft (gibt’s den heute noch, so ganz ohne Mätzchen und Gedöns, …) und so ein helles Brötchen, aber am liebsten ein Croissant, und Erdbeeren im Februar … und ich hab’ jahrelang immer nur die Mahnungen bezahlt …

jetzt

Montag, Mai 11th, 2009

birken & schotter + tieffliegende vögel
kuckucksschrei & lebensgefahr + ansteigendes
wasser + birken & ein einsames
schiff voller passagiere & kein haus
zu sehen + nur birken & das blätterrascheln
im wind + schotter & kleine schluchten
wie lippen + wie deine hand greift
das gras aus den steinen & in der ferne
heulen motorräder + stille & birken
zwitschern + dunst & schleier

Mond-Sonett

Dienstag, Mai 5th, 2009

Vollmondstrophe part eins

erste Nacht

Wolken ziehen über stadtheller Himmelsgracht

nachthell scheints

Vollmondstrophe part zwei

zweite Nacht

am Tresen hällt es wacht

verliert sich vor Vollmondstrophe part drei

Plastikrosen in Champagnerkühler

Schaumwein wird ausgeschenkt

Perlen in Licht eingeweicht

zu lang schon betroffener Schüler

in Rotweinrot versenkt

Neumondstrophe erreicht