o t 2

es gibt das fernsehen und
das nahsehen
das ohr
an deinem puls
es gibt die ewige frage nach dem huhn oder dem ei

Dieser Beitrag wurde von Werner Weimar-Mazur am 17. November 2020 um 19:08 Uhr geschrieben.

Genre: Rezensionen

1 Kommentar »

  1. lieber werner,

    du scheinst – obigem text nach – wirklich zu den leuten zu gehören, die an die rechtmäßigkeit des geistes in seinem recht glauben oder aber zu denen, die seine existenz bestreiten. letztere sind allein dadurch gestraft, dass sie sich in ewiger bewegung befinden, was sie nicht gut finden können, denn sonst müssten sie nicht künstlich henne und ei separieren im duktus eines scheinproblems. erstere sind mir wirklich sympathisch. sie sind die kinder, kinder. aber das macht es auch nicht leichter für sie in dieser welt, die so ist, wie sie ist, und der geist nur ihr trost

    Comment by diagnose — 17. November 2020 @ 22:49

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar