landschaftsaufnahmen kommen in mode

Von | 17. April 2020

13. april ostermontag
wir zählen die zeit anders nach der auferstehung
in infizierten toten geheilten
es bleibt immer eine dunkelziffer beim sterben

wir sollten die zeit wieder in gebrochenen lieben zählen
autounfällen oder geschafften abschlussprüfungen von bäckerlehrlingen
einen impfstoff gegen kriege hat noch keiner erfunden
nicht einmal die vereinten nationen

bald wird der letzte sommervollmond vorbei sein
du stehst mit nackten füßen im flachen wasser
wellengeplätscher geplärr von wolken und smartphoneklingeltöne
komm raus zieh dir endlich strümpfe und schuhe an

kultur per video im live stream
die zeilenumbrüche in den gedichten sind echt
das wär doch ein schönes weihnachtsgeschenk für deinen liebsten
ein echter van gogh für fünfundfünfzig cent

reiß den bäumen die blätter lebend aus
verschon uns mit herbstfarben
verwelken und dem letzten eis vor schließung der eisdiele
ein karibischer winter wäre genau das richtige

die hurrikansaison beginnt erst

Kategorie: Trauersymmetrie

Über Werner Weimar-Mazur

geb. 1955 in Weimar; aufgewachsen in Karlsruhe; Studium der Geologie; lebt in Waldkirch im Breisgau; schreibt Lyrik und Prosa; Teilnehmer der ersten Lesung des Lyrikpreises München 2013; Haupt-Preisträger des Athmer-Lyrikpreises 2013; Preisträger (Jurypreis) des Hildesheimer Lyrik-Wettbewerbs 2012; Teilnehmer (Endrunde) beim Preis "Irseer Pegasus 2003; Veröffentlichungen (Printmedien): 2012 Lyrikband "hautsterben" in der Reihe Lyrik der Gegenwart, Edition Art Science, Wien und St.Wolfgang / Österreich (ISBN 978-3-902864-11-6); 1995 Lyrikband "Tauch ein - Gedichte 1970-1994" im Waldkircher Verlag, Waldkirch im Breisgau (ISBN 3-87885-301-7); 1995-2013 zahlreiche Gedichte in Zeitschriften und Anthologien, unter anderem in "Ostragehege", Dresden, "Federwelt", München, "Dichtungsring" Bonn, "Krautgarten, St. Vith / Belgien, "500GRAMM", Bonn, "Inskriptionen", Erata / Leipziger Literaturverlag, "Levure littéraire", "Dulzinea", "Wort_Zone", "Erostepost"; derzeit Arbeit an einem Roman; Mitglied im Literaturforum Südwest e.V. (Literaturbüro Freiburg), in der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V., Weimar, und in der Literarischen Gesellschaft Scheffelbund e.V. Karlsruhe

Ein Gedanke zu „landschaftsaufnahmen kommen in mode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.