Mit den Augen eines anderen

Geschieht alles zehn Jahre später
Kommen die Fältchen im Spiegel
Nie in die Flamme der Muskeln
Und manchmal, manchmal
Mit den Augen eines
Anderen sieht es aus als
Seien schon wieder zehn Jahre

Aber die Zeit vergeht nicht

Dieser Beitrag wurde von Zhenja am 18. Februar 2011 um 23:07 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

1 Kommentar »

  1. Mit den Augen eines Anderen:

    wenn tod und schönheit sich

    für manchen ist der
    tod aus der
    ferne
    ein
    schöner planetarer
    nebel.

    Comment by gaia — 20. Februar 2011 @ 21:40

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar