~fallende blätter

In der stadt

fallen die blätter

ohne jahreszeit

ein rufen und blühen

kaum betrachtet

geht in achtlosigkeit vorüber

ein aufsehen

erregen

fällt am ende

einfach so

spurlos

zu boden

Dieser Beitrag wurde von karolin am 3. Dezember 2009 um 23:30 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

3 Kommentare »

  1. matsch quatsch

    Comment by Majakowski — 4. Dezember 2009 @ 16:28

  2. rufen und blühen
    glühen und frieren
    trinken und nichts essen

    mehr träumen
    meer denken
    schwimmen beim blühen

    blühen und schwimmen
    glühen und träumen
    nichts mehr denken als

    Comment by ~fällende_ent & beer,e~~ — 5. Dezember 2009 @ 22:02

  3. ~blätter im fallen
    +fallen im wald, gewaltige
    -stämme, menschheit, was noch

    -wo zeichen, im auge
    ~aufblicken hinab
    +augenlicht hebt sich

    Comment by con ski — 10. Dezember 2009 @ 23:17

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar