Gegenglück

Den kleinen Abend
zwischen den Häusern ertragen,
hinter denen ein Sonnenball
aufsteigen wird.

Dem Glück entkommen,
hineingeglitten ins Gleichgültige,
ins Dunkle, in die Nacht
mit ihrem Schweigen.

Ein Licht wartet
hinter dem Horizont, das des Zuspruchs
bedarf, den wir uns selbst nicht
erlauben.

Und auf dem Straßenpflaster
ein verlorener Vers.

Dieser Beitrag wurde von Antigone am 8. August 2016 um 06:22 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

1 Kommentar »

  1. Wenn man den – offenbar nachträglich hinzugefügten Titel, so eine typische Logifizierung – und die unnötige, letzte Strophe striche, würde es ein gelungener Text im augewählten Genre/Kategorienb’reich

    Comment by J. W. Rosch — 29. August 2016 @ 09:41

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar