sich : unmerklich

Von | 7. Mai 2014

manche Träume fliehen : im Licht
des Morgens sind sie fort
wer vermag es : ihnen
zu folgen : manche Träume
verkleinern und verstecken
sich : in den Seiten eines Buchs
nur der Geist vermag : sie
einzufangen : mit ihnen
zu spielen : manche Träume
vergrößern sich : unmerklich
werden sie zu einem Stück
Leben : wie Luft und Wasser
Grasland : Traum

Kategorie: Realitätsschatten

Über Theodor Holz

geb. in Dresden im Herbst 1989, hab die Wendewirren mit der Muttermilch aufgesogen, Pflastersteine wurden aus dem Bahnhofsvorplatz gerissen und flogen knapp an meinem Kinderwagen vorbei, meine Mutter konnte ihren Beruf als Jungpionierleiterin auf dem Albrechtsberg nicht mehr ausüben, sie nahm an einer Umschulung zur Altenpflegerin teil, während ich brav die Kreuzschule besuchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.