wunschbrille

Von | 30. Juli 2012

durch meine stadt laufe ich mit einer spezialbrille rum, auf jedem glas steht ein wort: stirb — idiot. ein herrliches gefühl, so durch die massen zu laufen.

Kategorie: Gemütstiefe

Über soundroom

pseudonym für eine in erfurt, würzburg und marburg studierte germanistin, die sich in den weichen kissen von inskriptionen ausruht von den merkwürdigkeiten ihres mittlerweile 15-jährigen berufsalltags in der verwaltung. = rapunzel = stefanie

4 Gedanken zu „wunschbrille

  1. schwaene werden nicht gegessen

    und manchmal denkst du beim Benutzen
    von Hakle Feucht
    auch an den Abwasch danach:
    höher – schneller – weiter.

    Antworten
  2. dünne atmosphäre

    venuslandschaft: eben, marslandschaft: staubig, hügel. wir sind angekommen. der flache horizont: neu. unbelebt?

    Antworten
  3. sozialverträglich

    konnilein, das dumme schwein:
    das könnt schon läxt verheirat‘ sein.
    seine frau ist ne sau
    steckt die füsse in kakau

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.