Am Rand der Altstadt

Überbreite Straßen liegen ausgestreckt
auf den Leichnamen der kleinen Häuser
in denen einst Leben / urgründiges
sich ergoß / zurückgedrängt in enge Mauern

Kein Grashalm reckt sich
in den Ritzen des Betons
durch überbreite Straßen
drängeln sich klapprige Busse

in denen die Menschen
dicht an dicht gepackt
nicht aussteigen können
nicht aussteigen können

Dieser Beitrag wurde von Theodor Holz am 27. Februar 2011 um 14:37 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar