Die Zeit

ist ein Glück
ohne Ausweg

Dieser Beitrag wurde von chlebnikov am 2. Februar 2017 um 09:47 Uhr geschrieben.

Genre: Gemütstiefe

5 Kommentare »

  1. “da Zeit etwas höchst Relatives, eine bloße Anschauungsform unseres Geistes ist, so kann man wirklich in einen Augenblick unendlichen Inhalt legen, und ich bin der festen Überzeugung, daß ich tatsächlich manchmal bei einer Fahrt mit der Tramway mehr erlebe, als ein anderer auf einer Reise. Ich kann mir vorstellen, daß man den Begriff des Enteilenden fast ebenso loswerden kann wie den Begriff des Unbedeutenden, und das liegt auch in dem merkwürdigen Wort: il faut glisser la vie, ne pas l’appuyer.” (Hugo von Hofmannsthal)

    Comment by Thalfahrt — 2. Februar 2017 @ 12:48

  2. ähks, hat tommi wiedamal seine absonder ngen liegenlassen

    UNWERMACHTSEWECH ??????????????????????????????????????

    Comment by chlebnikov — 4. Februar 2017 @ 08:00

  3. Tommi war det nich

    Comment by Katharina — 4. Februar 2017 @ 10:13

  4. Wat kann det leem dafür, dasset ma so een HUGO jab, mit seene janze mit-spießen-und-mit-stangen- – ZAUBERKISTE. Zaubere, dokans, ,übrijens, vielen dank fürs wechmachen. Punkt

    Comment by Thalbach — 5. Februar 2017 @ 07:30

  5. Un vielen Dank an die Russen fürs Wechmachen, war ja hier bei uns wie nach’m Kriech, un übahaupt, , , wat heeßt da wie

    Comment by Satzanfang — 5. Februar 2017 @ 07:58

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar