Zuckerguß auf Gewalt

Von | 23. März 2015

Das ist Berlin : Zigeunermusik in der S-Bahn
Unbestechlich : nur die Märzsonne
Noch liften die Bäume sich : spätwinterlicher
Schlankheitswahn : ich träume von Projekten

Kaum atme ich die bleigeschwängerte Luft
Wie armselig erscheint hier Reichtum
Wie verwahrlost Freiheit : hinterm Tiergarten
Atmet keiner mehr : alles hechelt

Das sedierende Dudeln des Abfahrtsignals
Täuscht Stabilisierung vor : wo ein verrückter
Psychiater vonnöten wäre : uns zu befreien
Von anhaftenden Verstrickungen : verzückendem

Zwang : den wir auf die Spitze treiben
Bis keiner mehr hechelt : wir röcheln
Ausflucht S7 : Potsdam : Paradies
Scheinwelt der Unscheinbaren : Zuckerguß

Auf Gewalt : wer nicht spurt : muß die Strafe spüren
Wer sich der Bestrafung entzieht : wird bearbeitet
Wer sich nicht bearbeiten läßt : wird ignoriert
Hier hast du deine Schule erhalten : hier hast du

Dich lieben gelernt & begriffen : daß Dekonstruktion
Sich lohnt : wenn am Ende der Liebste
Willfährig ist : den Eigenwillen aufgibt
Am Ende gut funktioniert : um die Paranoia

Im Paradies zu perfektionieren : damit du
Dein Thema hast : dein Leben lang : dich zu beschweren
Bei der besten Freundin oder Mama : wenn sie doch
Endlich mal aufhören würde : dich pädagogisch

Zu missionieren : damit du so vollkommen wirst wie sie

Kategorie: Erinnerungsbrösel

Über Theodor Holz

geb. in Dresden im Herbst 1989, hab die Wendewirren mit der Muttermilch aufgesogen, Pflastersteine wurden aus dem Bahnhofsvorplatz gerissen und flogen knapp an meinem Kinderwagen vorbei, meine Mutter konnte ihren Beruf als Jungpionierleiterin auf dem Albrechtsberg nicht mehr ausüben, sie nahm an einer Umschulung zur Altenpflegerin teil, während ich brav die Kreuzschule besuchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.