Sturmland

Noch immer
reißt der Sturm
Zweige aus dem Leben.

Im Gartenteich
versinken sie
in ihrem Spiegelbild.

Ein Baum zittert Wellen ins Wasser.

Winters laufen wir
auf verpassten Möglichkeiten.
Unter den Füßen knackt das Eis

Geschichten

von einem Land
jenseits der Stürme.

Sigune
1981 in Filderstadt geboren; Diplom-Studiengang Literaturübersetzen in Düsseldorf; Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien; unter den Preisträgern beim 5. Brüggener Literaturherbst (2014), beim Kempener Literaturwettbewerb und beim Badener Lyrikbewerb zeilen.lauf (2015).

Ein Kommentar

  1. sigune, zart und ruhig. erinnerswert. „wir laufen auf verpassten möglichkeiten“ – ein schöner gedanke und: garantiert auch der partykiller in der silvesternacht! sei es drum. leise ist das neue jahr.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.