Leipzig – Orpheus

Von | 15. Juli 2007

Die tosende Stadt.

Ein Dichter springt hinein.

Oh! Das Geräusch der Worte.

Kategorie: Realitätsschatten

Über Patrick Beck

geb. 1975 in Zwickau, lebt nach Aufenthalten in Leipzig, Speyer und London in Dresden. Erzählungen, Essay und Dramatik u.a. in den Zeitschriften „randlos“, „Der Maulkorb“, „Die Brücke“ und „Ostragehege“ sowie am Staatsschauspiel Dresden. Swantegard (Hörspiel), ERATA 2008.

Ein Gedanke zu „Leipzig – Orpheus

  1. crysantheme

    Oh, — bunter Dichter, Vogel… Gelber Strickpullover, im mittelwarmen Sommer über kurzärmlige Hemden gestreift, sieht er aus wie ein Kanarienvogel. Papagei. Hier streut der Urwald seine Zeichen Im lichten Herbste bevorzugte er dezentes grau, von motorisch ausreichend befähigter Hand erstrickt. Feinstaubiges Grau, eine Graupapageienfeder glitt zu Boden. Lichturwaldgrau.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.