Friedlicher, schlummernder Atem

Von | 24. September 2012

In der Nüchternheit meiner fast besoffenen Freude fragte ich dich, ob du nicht hier einziehen willst. <Einige Jahrhunderte Pause, das Schweigen war selbst bereits Ausdruck geworden> Als Reaktion auf eine klar gestellte Frage erklang deutlich die Antwort: Warum nicht? Mir fiel nichts ein, also schwieg ich. Eine weitere Gegenfrage hatte sich aus pragmatischen Gründen verboten, Antworten dagegen hättest du dir energisch verbeten. So blieb es bei deiner Problembestimmung: Warum nicht? Das Schweigen dauert nun schon Jahrzehnte an; nichts geschieht in der Sprache. Unsere Körper aber sitzen und sitzen in einem einzigen Erwachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.