Solang tanzen wir

Wie tot ist dieses Land : wie ernst

Versucht die Alten es vorm Tod

Zu retten und läßt das Leben

Fahr’n ins Nichts : es könnte

Laut und bunt sein : nur

Im Traum noch : auf der Straße

Eil’n die Menschen

Regungslos vorbei

Verstecken ihr Gesicht : verstecken

Sich :  verfolgt von Angst

Ein Fangespiel ist dieses Treiben

Ersatz für : keiner glaubt’s

Den dritten Großen Krieg : der

Uns erspart nicht bleiben wird

Und solang tanzen wir auf uns’rem

Stern : gebären Chaos

Theodor Holz
geb. in Dresden im Herbst 1989, hab die Wendewirren mit der Muttermilch aufgesogen, Pflastersteine wurden aus dem Bahnhofsvorplatz gerissen und flogen knapp an meinem Kinderwagen vorbei, meine Mutter konnte ihren Beruf als Jungpionierleiterin auf dem Albrechtsberg nicht mehr ausüben, sie nahm an einer Umschulung zur Altenpflegerin teil, während ich brav die Kreuzschule besuchte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.