Laut gesagt

Eine Kritik an Thomas Mann, die sie kürzlich gehört, die sie ihren Studenten vorgestellt hatte, eine Kritik, die wie üblich als eine ihrer eigenen Aussagen zitiert wurde, ging ihr nicht aus dem Sinn. Die Kritik, die Jemand zu Thomas Mann geäußert hatte, der den beiden Männern, Eduard und Vyvyan, in einer gewissen Weise ähnlich war, ein bissiger Kerl mit scharfer Brille und eleganter Frisur, ein Dandy, ein unbequemer und zuweilen auch nicht ganz passender Kritiker, er hatte es laut gesagt: Thomas Mann war einer, der handlungsarme, parfümierte Ideenromane schrieb. Ein Scheindemokrat und ein Closetschwuler.

Was nicht ganz stimmte, denn Eduard dachte für zwei, und das war selbst für jemanden wie ihn zu übergriffig. Aber diese Übergriffigkeit gab es rezeptfrei.

Dieser Beitrag wurde von crysantheme am 13. April 2020 um 18:33 Uhr geschrieben.

Genre: Rezensionen

6 Kommentare »

  1. Kennen Sie den Menschen und was aus ihm gemacht werden kann?

    Comment by Höherer Standpunkt — 18. April 2020 @ 08:09

  2. Gerüchte? Im 21. Jahrhundert?

    Comment by Aufklärung — 18. April 2020 @ 08:12

  3. Wie kann man Thomas Mann jetzt kritisieren? Jetzt, wo wir alle auf dem Zauberberg leben?

    Comment by St. Moritz — 18. April 2020 @ 08:13

  4. Diese Dreistigkeit selbst gibt die Rechtfertigung.

    Comment by Laustärke — 18. April 2020 @ 08:18

  5. … und Sie schrieben mir einst, mit Mundschutz hätte er (stefan george) den Reigen nie gewagt. Da ist wohl mal ein kräftiges Update von Nöten.

    https://inskriptionen.de/?p=117

    Comment by crysantheme — 18. April 2020 @ 13:41

  6. vyvyan und eduard … ein bissiger kerl
    thomas mann … eine kritik … wie üblich
    mit … brille und … frisur

    in einer gewissen weise ähnlich war

    & übergriffigkeit: was ist das

    im allgemeinen?

    *

    im besonderen das besondere, im einzelnen meist
    eklig, klar – und sonst – - hut ab! hand am

    zylinder zünder feuerstuhl mit closed hub & kammer, konzert auf freiland weiland
    iiiiiiiiiiih, klingt gauland – und doch, was kann der einzelne für seinen namen
    so wort und maske, zeichen oder zeichnung – - – bezeichnung für “zu wenig”

    und amor, amor fugit!
    ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooh

    doch nun entschuldigt mich, au
    au revoir!!

    Comment by ein leser — 9. Mai 2020 @ 16:04

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar