Einen großen Staat regiert man, wie man kleine Fische brät

Kleine Fische werden unansehnlich, wenn man sie beim Kochen ständig umrührt. Das Volk leidet darunter, wenn man einen großen Staat regiert und ständig die Gesetze ändert. Daher heißt es bei Laozi: „Einen großen Staat regiert man, wie man kleine Fische kocht.“

Huainanzi
Hanfeizi, 2. Jahrhundert v.u.Z.: Han Fei's Schriften beeindruckten den späteren Ersten Kaiser von China, Qin Shi Huangdi. Nach dem frühen Untergang der Qin-Dynastie wurde die Philosophie von Han Fei von der nachfolgenden Han-Dynastie verunglimpft. Trotz seines Status' als Ausgestoßener in der Geschichte des kaiserlichen Chinas hatte seine politische Theorie weiterhin großen Einfluss auf alle nachfolgenden Dynastien, doch sein Ideal einer Herrschaft ohne Gesetze wurde nie wieder verwirklicht. Obwohl sich die Essays stilistisch stark unterscheiden, spricht die Kohärenz der Texte für die Möglichkeit, dass sie von Han Fei selbst verfasst wurden, und sie werden allgemein als philosophisch interessanter angesehen als das "Buch des Herrn Shang".

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.