Luca’s Worte

Von | 6. September 2021

Weißt du noch, Luca wir suchten Worte die bleiben. Worte, die das beschreiben, was wir sind.

Was sind wir, Luca?

Nichts sagst du, wir sind nichts.

Du weißt, dass ich Worte liebe, die sanften, die klugen, die wahren, die gelogenen, die klaren, die undurchsichtigen, die traurigen, deine.

Wenn etwas bleiben soll von uns, dann das.

Nein sagst du, von uns wird nichts bleiben.

Das ist der schönste Moment, alle schönen Momente kommen aus dem Nichts.

Kategorie: Erinnerungsbrösel

Über Christa Issinger

geb. 1963 in Brixen (Südtirol), wohnhaft in Natz-Schabs, verheiratet, ein Sohn. Veröffentlichungen in versch. Anthologien und Literaturzeitschriften, 2014 Preisträgerin des Hildesheimer Lyrikwettbewerbes, Autorin des Buches: Die Liebe ist nicht rot.

Ein Gedanke zu „Luca’s Worte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.