Märchen

aus dem Tschad:
Bis zu dem Augen-
blick, wenn wir einem
Menschen oder Tier
ins Gesicht schauen
und darin unsere
Brüder und Schwestern
erkennen umgibt uns
noch dunkle Nacht.

Dieser Beitrag wurde von Jens Rudolph am 8. Juni 2020 um 05:32 Uhr geschrieben.

Genre: Erinnerungsbrösel, Gemütstiefe

3 Kommentare »

  1. Märchen

    aus der Abendschau:
    welches?
    in dem tiere menschen
    werden oder
    umgekehrt?
    theben ohne tore
    endlich offen
    für

    ???

    (wen, und auch wer – vorher)

    Comment by Stil, nicht Paro — 26. September 2020 @ 06:56

  2. Was ist hier das Märchen: die Brüder und Schwestern oder dass uns noch “dunkle Nacht” umgibt?

    Leider geht aus dem Veröffentlichungsdatum nicht hervor, wann der Text /kam//, wenn er je einem [Menschen] … falls ja und bei Neumond, könnte mensch weiterdenken,

    dann handelte es sich bei obigem text um {auf erstaunliche Art und Weise}

    (als Gedicht) maskiertes

    Comment by Romanfragment — 16. Oktober 2020 @ 10:41

  3. Was ist hier das Märchen: die Brüder und Schwestern oder dass uns noch “dunkle Nacht” umgibt?

    Leider geht aus dem Veröffentlichungsdatum nicht hervor, wann der Text /kam//, wenn er je einem [Menschen] … falls ja und bei Neumond, könnte mensch weiterdenken,

    dann handelte es sich bei obigem text um EIN {auf erstaunliche Art und Weise}

    (als Gedicht) maskiertes

    Comment by Romanfragment — 16. Oktober 2020 @ 10:43

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar